Für
Marken
Preis
 € bis  € 
Lieferzeit
Kundenbewertungen für : Eishockeyschläger
Kundenbewertungen: 42   4,83 / 5 42 Bewertungen
  1. Eishockeyschläger, für den schnellen Mannschaftssport Eishockeyschläger, für den schnellen Mannschaftssport

    Eishockey ist mit größter Wahrscheinlichkeit in Kanada entstanden, die Bezeichnung Hockey kommt aus dem Französischen und bedeutet etwa krummer Stock. Ziel beim Eishockey spielen ist es, den sogenannten Puck, eine kleine Hartgummischeibe, mit einem Eishockeyschläger in das gegnerische Tor zu befördern. Der Eishockeyschläger wird zum Schießen, Passen und Führen benötigt. Der Torhüter verwendet den Eishockeyschläger zusätzlich zum Abwehren des Pucks. Ein Eishockeyschläger ist in der Regel 150 bis 200 cm lang und besteht aus einem langen Griff und einem abgewinkelten Element am unteren Ende. Der untere Teil vom Eishockeyschläger wird Kelle genannt, diese ist zirka 25 bis 40 cm lang. In einem Winkel von 135 Grad steht die Kelle vom Schlägerschaft ab, dadurch hat der Eishockeyschläger eine L-förmige Form. Die Kelle ist leicht nach links oder rechts gebogen, so kann der Puck von der Eisfläche angehoben werden. Bei der Wahl der Krümmung des Eishockeyschlägers muss jeder Spieler testen, mit welchem Schläger er am besten spielen kann, die Händigkeit ist nicht eindeutig korreliert. In den meisten Fällen greifen Linkshänder nahezu ausnahmslos mit der linken Hand zum oberen Ende des Schlägers. Ein Eishockeyschläger kann aus einer Kombination folgender Stoffe bestehen, Holz,   Fiberglas, Graphit, Kevlar.

    Eishockey spielen zählt zu einer Mannschaftssportart, diese wird mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 m langen und 30 m breiten Eisfläche gespielt. Eishockey spielen ist ein sehr körperbetonter Sport.